TRAKL - Es dämmert schon
ESPAÑOL - DEUTSCH

click in the thumbails to see large image


"ES DÄMMERT SCHON..."
GEORG TRAKL LETZTE NACHT

.
Die Graphic Novel erzählt von Trakls letzten Lebenstagen in der psychiatrischen Abteilung des Krakauer Garnison Spitals.
Für den Dichter Georg Trakl, erst siebenundzwanzig Jahre jung, war das Leben hier zu Ende. Trakl starb im November 1914, wahrscheinlich an einer Überdosis Kokain.
In diesen letzten Stunden wird Trakl von Visionen seines Leben überwältigt: seine Kindheit, seine Beziehung zu seine Schwester, der Krieg mit seiner zerstörerischen Kraft.
Am Abend tönen die herbstlichen Wälder
Von tödlichen Waffen, die goldenen Ebenen
Und blauen Seen, darüber die Sonne
Düster hinrollt; umfängt die Nacht
Sterbende Krieger, die wilde Klage
Ihrer zerbrochenen Münder.

(Grodek)
Es ist keine Biografie, sondern eine Annährung an die Gedichtwelt von Trakl und ihre leidenschaftliche Stimmung, die Bilder des Abends und der Nacht, des Sterbens, des Todes und des Vergehens. das Licht der Erlösung durch das Dunkel.Alles wird mit dem Mittel der Comicsprache (Graphic Novel) erzählt.
Als Leitmotiv, außer Trakls Gedichten, dient die Niederschrift  seines Freundes Ludwig von Ficker über seine letzte Begegnung mit Trakl, im Garnisonsspital in Krakau.

Nach einer Selbstmorddrohung wurde er „zur Beobachtung des Geisteszustandes“ in das Garnisonsspital nach Krakau eingeliefert. Als von Ficker davon erfuhr, reiste er sofort hin und versuchte, die Entlassung des Freundes zu erreichen. Aber der Chefarzt gab ihn nicht frei, von Ficker musste allein abreisen. Trakl fühlte sich daraufhin „fast schon jenseits der Welt“, schrieb einen Testamentsbrief und legte diesem die letzten Gedichte „Klage“ und „Grodek“ bei. In der Nacht vom 3. zum 4. November 1914 führte eine Kokainvergiftung zum Tod durch Herzlähmung. Er wurde drei Tage später auf dem Rakoviczer Friedhof in Krakau beigesetzt, die zweite Bestattung in der Heimat veranlasste 1925 Ludwig v. Ficker. Auf dem Ortsfriedhof von Mühlau bei Innsbruck ist seither Trakls Grab. (aus www.kulturvereinigung.com)

OTHER COMICS...